AnaTox_Logo



Erhöhung des Analysendurchsatzes durch Umstellung auf Fast-LC

Stehen Sie auch vor dem Problem, mit dem vorhandenen Gerätepark die Auslastung/Effektivität zu erhöhen? Außerdem würden Sie gern die Qualität Ihrer Analysenergebnisse erhöhen?

Mit Einführung von Korngrößen < 2 µm für RP-Materialien (hier am Beispiel eines Zorbax-Materials) bestehen nun neue Möglichkeiten, Trennungen hinsichtlich Zeit und Auflösung zu optimieren.



Da mit Partikeln < 2 µm mehr Trennstufen/cm Säulenlänge erreicht werden, kann man sehr viel kürzere Säulen zum Einsatz bringen. Trägt man die Trennstufenhöhe gegen die Fließgeschwindigkeit des Eluenten auf, wird schnell klar, dass bei Erhöhung des Flusses die Auflösung nur minimal sinkt und somit bei gleich bleibender Auflösung die Analysenzeit verkürzt werden kann.

Ein Beispiel soll dies verdeutlichen:


Grafik_1  opt_Trennung


Mit der Umstellung auf Fast-LC ergeben sich eine Reihe von Vorteilen:
  • Beibehaltung/Erhöhung der chromatographischen Auflösung.
  • Verbesserung der Qualität der Ergebnisse bei erhöhter Auflösung.
  • Drastische Verkürzung der Analysenzeiten.
  • Verringerung des Eluentenverbrauchs (Entsorgungskosten).
  • Erhöhung der Effektivität im Labor durch mehr Analysen/Zeit bei verringerten Kosten.




Copyright AnaTox 2013

English